Babyschwimmen

Was ist Babyschwimmen?

Babyschwimmen ist ein Kurs in dem ihr Kind mit viel Freude und Spaß an das Element Wasser herangeführt wird. Ihrem Baby ist Wasser nicht fremd- war es ja schließlich 9 Monate von Fruchtwasser umgeben und hat sich dort sehr wohlgefühlt.

Eigentlich müsste der Kurs “Bewegung im Wasser für Mutter und Kind” heißen, denn schwimmen lernt Ihr kleiner Liebling beim Babyschwimmen nicht. Spaß und Freude an der Bewegung im Wasser stehen beim Babyschwimmen im Vordergrund.

Babys benutzen all Ihre Sinne um die Welt um sich herum zu erkunden- schon das Wasser allein ist für ein Baby sehr interessant – Wasser fühlt sich anders an, es riecht anders und die verschiedenen Spiegelungen auf der Wasseroberfläche sind einfach faszinierend- Und abgesehen von dem Faszinierenden Anblick des Wassers ist es für ein Baby eine wundervolle Erfahrung sich im Wasser zu bewegen- Bewegungen die dem kleinen Entdecker an Land nur unter größter Anstrengung gelingen, wie z. B. den Arm gegen die Schwerkraft zu heben um einen Gegenstand zu greifen, sind im Wasser aufgrund der Auftriebskraft viel einfacher auszuführen.

Was bewirkt Babyschwimmen?

Babyschwimmen ist nicht nur eine schöne Beschäftigung für Ihr Baby, sondern es unterstützt gleichzeitig seine Entwicklung und fördert die Mutter (oder Vater) – Kind Bindung. Durch den engen Körperkontakt während der gesamten Zeit im 32° warmen Wasser ist es wie eine “Schmusestunde” für Sie und Ihr Baby.

Da Ihr Kind spürt das es sich im Wasser viel einfacher bewegen kann und somit seine Ziele viel schneller erreicht, stärkt dies sein Selbstvertrauen in seine eigenen Fähigkeiten.

Hinzu kommt der positive Einfluss der Wassereigenschaften an sich:

Durch die Dreidimensionalität des Wassers lernt Ihr Baby sich besser im Raum zu orientieren – dies legt den Grundstein zur Fortbewegung.

Durch den Wasserwiderstand kommt es zur Kräftigung der Muskulatur.

Der ständige Wasserdruck trainiert die Atemmuskulatur .

Der Temperaturunterschied zwischen Wasser und Luft stärkt das Immunsystem.

Zusätzlich werden durch gezielte Übungen und das Setzen von Reizen (Einsatz von Spielzeug) diese Effekte noch verstärkt.

Da Sie nicht alleine im Wasser sind sondern gemeinsam mit anderen, kann Ihr Kind schon mal erste Kontakte zu anderen Babys und Erwachsenen knüpfen.

Zudem ist bewiesen, das Kinder die an Babyschwimmkursen teilgenommen haben  bzw. zeitig an  Wasser gewöhnt wurden, später weniger Angst vor´m kühlen Nass haben.

Was erwartet Sie bei den “Kleinen Wasserentdeckern”

In meinem Kurs wird Ihr Baby die Möglichkeit haben das Element Wasser mit all seinen Sinnen zu entdecken. Wir werden gemeinsam verschiedene Übungen machen die Ihrem Kind viel Freude bereiten und es in seiner Entwicklung begleiten. Dabei erlernen Sie verschiedene Handgriffe die Ihnen den Umgang mit Ihrem Baby im Wasser erleichtern und Ihnen ein sicheres Gegfühl geben wenn Sie auch mal alleine mit Ihrem Liebling baden gehen. Natürlich besteht auch die Möglichkeit  bis zum Alter von 12 Monaten an einem Folgekurs teilzunehmen.